Rechtsanwaltskanzlei in Weilburg
/

 

 

Trennung - Scheidung - Familienrecht

Ehewohnung - Trennungsunterhalt - Umgangsrecht - Zugewinnausgleich


Wegen der Corona-Krise sind wir alle gehalten, persönliche Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.
In diesem Sinne biete ich Ihnen  Beratungstermine gerne auch telefonisch oder per Videoanruf an.
Notwendige Unterlagen können Sie mir per Post, Email oder durch Einlegen in den Kanzleibriefkasten zukommen lassen. Auch mit Ihrem Smartphone können Belege fotografiert oder gescannt und dann per Email an mich versandt werden. Eine zeitnahe Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten ist so unproblematisch möglich.

Eine Scheidung scheint heutzutage alltäglich zu sein. Für die Betroffenen ist die Situation aber alles andere als gewöhnlich, denn die persönlichen Lebensumstände werden grundlegend verändert. Dieser besonderen Lebenslage möchte ich im Rahmen meiner Interessenvertretung Rechnung tragen.

Als Fachanwältin für Familienrecht sehe ich es als meine vordringliche Aufgabe, Konflikte nicht unnötig zu verschärfen, sondern auf eine einvernehmliche Lösung hinzuarbeiten.  Für eine gute und vernünftige Regelung Ihrer Angelegenheit setze ich mich ein.

Zunächst wird versucht werden, eine einvernehmliche außergerichtliche Regelung der Scheidungsfolgen zu finden. Aber: Die besondere emotionale Belastung in der speziellen Situation oder rechtliche oder tatsächliche Komplexität des spezifischen Sachverhalts können einer außergerichtlichen Lösung entgegenstehen. Dann muss im Rahmen eines streitigen (Gerichts-)Verfahrens auf eine Entscheidung gedrängt werden. Aber auch hier gilt: "Das Gericht soll in jeder Lage des Verfahrens auf eine gütliche Beilegung des Rechtsstreits ... bedacht sein." (§ 278 ZPO) Eine einvernehmliche Regelung ist also stets möglich und gewollt, so dass in den allermeisten Fällen spätestens vor Gericht eine gütliche Einigung gefunden werden kann.

Ich möchte gerne mit Ihnen gemeinsam nach der für Sie besten Lösung suchen. Für Ihre Vorstellungen und das Abwägen von Argumenten nehme ich  mir Zeit. Schließlich sollen Sie mit dem Ergebnis am Ende zufrieden sein. 


Wichtige Informationen zum Scheidungsrecht und den Scheidungsfolgen finden Sie in angefügter Broschüre des BMJ.

oder im Ratgeberportal Scheidung.org

Für weitere Information und Unterstützung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Wichtig: Auch im Familienrecht gilt: notwendige Kosten für rechtliche Auseinandersetzung trägt im Notfall die Staatskasse im Rahmen von Beratungs- und Prozesskostenhilfe.

Beratungshilfeantrag
antrag_beratungshilfe.pdf (598.48KB)
Beratungshilfeantrag
antrag_beratungshilfe.pdf (598.48KB)



Drucken Sie das Formular aus und füllen Sie es aus. Gehen Sie damit zu dem für Sie zuständigen Amtsgericht und beschreiben Sie Ihr Problem. Halten Sie Einkommensnachweise, Mietvertrag oder ähnliches und letzte Kontoauszüge möglichst in Kopie bereit und Sie werden in der Regel umgehend den Beratungshilfeschein erhalten.

Prozesskostenhilfeantrag
zp1a.pdf (1.69MB)
Prozesskostenhilfeantrag
zp1a.pdf (1.69MB)